EKLIPSE veröffentlichen EP “Glow”

Erst Single “In This Life” und jetzt die EP – läuft bei EKLIPSE

News-Alarm bei den Streicher-Mädels. Letzten Freitag veröffentlichten sie gerade noch den ersten komplett eigenen Song In This Life mit gesanglicher Unterstützung von Versengold-Vocalist Malte Hoyer. Und jetzt erscheint die EP Glow in digitaler Form.

Die Dame an der Viola, Ida Luzie erklärt: “Die EP hat die Funktion die Songs dieser Schaffensphase zu bündeln”

Auf Glow finden sich sechs Songs. Fünf davon kennen wir schon, denn EKLIPSE haben diese bereits vorab als Singles veröffentlicht. Bonus-Track auf der EP ist die Instrumental-Version von In This Life, der übrigens ohne Gesang irgendwie ganz anders wirkt. Faszinierend.

EKLIPSE GlowDas wirklich interessante an der Musik von Eklipse ist aus meiner Sicht die spannende Interpretation moderner Pop- und Rocksongs mit klassischen Streich-Instrumenten. Auch wenn die Lieder in der Regel völlig ohne Gesang in die Ohren dringen, reißen sie dennoch mit. Mutmaßlich wäre Gesang das i-Tüpfelchen auf manchem Song, aber womöglich würde die Stimme dann wieder von den Instrumenten ablenken. Und es stecken so viele liebevolle klangliche Details in den Liedern, um die es wirklich schade wäre. Selbstversuch gefällig? Dann einfach mal beide Versionen von In This Life hören.

Vor einer gefühlten Ewigkeit fand ich Rondo Veneziano wirklich toll, eben wegen dieser Vermischung von klassischer Musik und der Moderne.
Um so mehr freue ich mich, dass hier nun vier großartige Damen für mindestens genau so große Begeisterung bei mir sorgen.

Glow erscheint digital am 15. Oktober 2021 auf allen bekannten Plattformen.

Facebook: https://www.facebook.com/eklipsemusic/

Instagram: https://www.instagram.com/eklipse_off…

Webiste: http://eklipse-music.com/

Twitter: https://twitter.com/officialeklipse/

 

Für Dirk ist Musik nur dann gut, wenn sie etwas mit ihm macht; er muss sie fühlen können. Er scheut sich nicht davor, diese Gefühle in Rezensionen einfließen zu lassen. Seine langjährige Tätigkeit als "Festplattenschubse" in diversen Webradios bildet die nötige Grundlage dafür.