Im Interview: die Horror-Rocker von ` Dame Tu Alma ´ aus der Schweiz

Ihr Auftreten ist martialisch, Musik und Texte ebenfalls. Dame Tu Alma debüttieren mit der Single SKELETON KEY

Aus der Schweiz kennt man vielfach nur die etwas seichteren Töne, gerne auch mit folkloristischen Einschlägen, eine friedvolle Landschaft und stets freundliche und tiefenentspannte Menschen. Nach dem Anhören Eurer ersten Single passt das so gar nicht zu meinen Vorstellungen an die Schweiz. Liege ich so falsch, oder aber sucht Ihr bewusst diesen Kontrast mit Eurer Musik ?

Ich denke da hast du nicht unrecht, das ist hauptsächlich der Stil Musik welcher typischerweise mit der Schweiz assoziiert wird. Wir sind eine Gruppe von unterschiedlichen Individuen, wir drei kommen aus unterschiedlichen Orten auf der Welt und ich denke das hört man in unserer Musik.

Dame Tu Alma kommt aus dem Spanischen und bedeutet so viel wie „gib mir Deine Seele“. Warum gerade ein spanischer Bandname und warum genau dieser ?

Das ist richtig, unser Sänger Vulture King spricht fließend Spanisch und liebte den Kontrast, welcher entsteht im Gegensatz zu anderen Metal– und Rock-Bandnamen. Es musste genau dieser Name sein, weil wir unsere Seelen bereits der Musik versprachen und wir nicht weniger von unseren Zuhörern verlangen.

Ich vermute, dass einige Leser dieses Interviews Eure Musik noch nicht kennen. Wie würdet Ihr Eure Musik jemandem schmackhaft reden?

Atmosphärischer Horror und verhexte, melancholische Gesangsstimme trifft auf apokalyptische Gitarrenriffs in unserem Dark Rock.

Zeugen beschreiben uns als „ein Hexengebräu“ von Katatonia‘s melodischer Fortschrittlichkeit, Metallica‘s Power Riffs, Depeche Mode‘s Gesangsansatz, Marilyn Manson‘s dreistes theatralisches Verhalten und Black Mirror‘s mysteriöser und dystopischer Style in den Songtexten.

Bevor wir genauer auf die bereits veröffentlichte Single und das kommende Album eingehen würde ich gerne noch wissen, wie Ihr zur Musik gekommen seid und auch, wie Ihr Euch gefunden habt.

Wir wurden vom Teufel höchstpersönlich in unseren Träumen heimgesucht und wir hatten keine andere Wahl, als dem Befehl der uns gegeben wurde, zu folgen.

Eure erste veröffentlichte Single heißt „Skeleton Key“ und handelt genau wovon ?

Für den Namen der Single ließen wir uns von einem Serienmörder namens The Night Stalker inspirieren. Dieser arbeitete in einem Hotel, wodurch er mit dem berühmten Skeleton Key Zugang zu jedem Raum hatte. Der Schlüssel erlaubte es ihm, seine verdrehten, dunklen Fantasien an seinem ersten Opfer auszuleben.

Betrachte ich dazu das Euer Video zum Song: ist die Rolle des Serienmörders vielmehr als eine Metapher in Richtung Schein und Sein in den sozialen Medien zu sehen? Was hat Euch dazu bewogen ?

Der Text kann in vielerlei Hinsicht interpretiert werden aber es gibt keine Verbindungen zwischen den Lyrics und unserem Video. Wir mögen es nicht, unsere Kunst so offensichtlich zu gestalten.

Das Video befasst sich mit der Scheinwelt von Social Media. Es ist eine Welt in der jeder glücklich ist, perfekt und schön. Jedoch spielt sich hinter den Kulissen eines Selfies meistens ein Leben wie jedes andere ab. Mit Problemen, familiären Konflikten, Alltagsstress, Tod, Psychische Belastungen usw. Nach unserer Sichtweise sehen wir nur die eine Seite der Münze, welche meistens nur zur Täuschung dient. Gleichzeitig aber alle deprimiert, weil sie denken, dass ihr Leben im Vergleich zu denen in den Selfies miserabel ist.

Lasst uns doch bitte einen Blick auf Euer kommendes Debüt-Album werfen. Welche Themen erwarten uns auf der Scheibe noch so ?

Unser nächstes Album ist ein dunkler Spiegel, der die Gesellschaft reflektiert. Musikalisch ist es eine Repräsentation von allem was wir sind; wuchtige Drums, sägende Gitarrenriffs, filmische Horroratmosphäre und Gesang, welcher dich vor allem nachts vor dem Schlafen gehen, heimsuchen wird. Den Rest möchte ich lieber nicht verraten. Stattdessen möchte ich euch lieber dazu aufrufen, es euch reinzuziehen. Ihr werdet es nicht bereuen.

Besonders beeindruckend finde ich, dass Ihr Hanspeter Huber für das Mastering Eures Erstlings gewinnen konntet. Er hat für Guns´n Roses, Mötley Crüe, W.A.S.P. und auch Quiet Riot produziert. Wie kommt man als Newcomer an eine derartige Größe im Musikgeschäft?

Zu unserem Glück schuldete er dem Teufel noch einen Gefallen.

Wann kommt Euer Debüt-Album heraus und wo wird es erhältlich sein ?

Die erste Single debütierte an einem Wolfsmond. Unser Management will zwei weitere Singles bei ähnlichen himmlischen Anlässen veröffentlichen, um das Ritual mit dem Rest der Musik abzuschließen. Wir planen, dass das Album auf allen Streaming-Plattformen und auf unserem Webportal in seiner gesamten Musik vollständig vor dem Erntemond verfügbar sein wird.

Dame Tu Alma Skeleton KeyDas letzte Jahr war eine bis dato nicht möglich geglaubte Katastrophe für die Musik- und Veranstaltungswelt. Neue Alben werden ja am besten mit einer Tour oder zumindest einigen Live-Gigs in die Welt hinaus getragen. Das Jahr 2021 scheint auch noch sehr ungewiss, was Live-Auftritte angeht. Wie sind da Eure Planungen bisher? Habt Ihr schon Pläne geschmiedet?

Durch die direkte Verbindung mit allen dunklen Kräften dieser Welt, war es keine Überraschung, was für die Menschheit im letzten– und in den kommenden Jahren vorgesehen war. Unser Management hat geplant, uns sechs Wochen auf Deutschland Tour mit Stahlmann freizusetzen. Wir warten auf den entscheidenden Schlüssel, der uns freilassen wird, wann immer es soweit ist.

Habt Ihr Euch als Band irgendwelche Meilensteine oder Ziele gesetzt, die Ihr unbedingt erreichen wollt?

Wenn alles ein Ende findet, möchten wir eine Spur in der Welt hinterlassen, wovon noch viele kommende Generationen sprechen.

Der letzte Punkt eines Interviews ist immer der Moment für die Band zu grüßen, zu danken oder auch ein Statement in die Welt zu schicken. Legt los!

Unsere Band Dame Tu Alma trägt die Fackel aller Horror- und Schock-Rocker aus der Vergangenheit, wodurch wir die Freaks überall vereinen. Kommt vorbei, wenn wir unsere Horrorshows in den Städten und Dörfern in eurer Nähe präsentieren.

Ich danke Euch für Eure Zeit und den sehr spannenden und interessanten Einblick in Eure Band.

Das Interview führte Dirk Busse.

Die Band im Web

Facebook

Instagram

Youtube