Reingehört: RESERVATION von Mojo Tooth

Country-Musik mal in dunkel – Mojo Tooth veröffentlicht Debüt-Album

Die Band

Mojo Tooth entstand bereits in den 90ern als ein Nebenprojekt des ehemaligen Gitarristen der Gothic-Band Flowers Of Romance, Mr. Grey. Da Grey sich aber schon weiteren Projekten wie z.B. Liquid Grey widmete, hat sich die Band bereits nach einem Jahr und einigen Gigs wieder aufgelöst.

Und jetzt ist Mr. Grey mit Mojo Tooth wieder da und präsentiert sein Debüt-Album Reservation.

 

Das Album

Der erste Mojo-Tooth-Langspieler hält neun entspannte Songs für Euch bereit. Interessant ist die Mischung aus Country, Blues, Rock und diesem düsteren Flair, der nicht zuletzt durch die rauchige Rockröhre des Norwegers in die Lieder einfließt.  Den E-Gitarren wird auf dem Album viel Raum zur Entfaltung eingeräumt und prägen somit das Album in aller Deutlichkeit. Damit sollten auf jeden Fall auch die Freunde der harten Saiten auf Ihre Kosten kommen.

Reservation fordert zum Genießen auf, denn nur wenn man den Liedern aufmerksam zuhört, erfässt man die vielen kleinen Details. Das ideale Album, um einfach mal abzuschalten und sich mit handwerklich gut gemachter Musik zu erden.

Auch nicht unerwähnt bleiben darf der Remix von Dogs Will Be Howling von Tom Oconell in der Outlaw Version feat. Reverend Johnson.

Fazit

Die Idee, Country mit Blues und Rock zu mischen ist nicht neu. Diese Mixtur dann aber noch düster anzuhauchen ist durchaus mutig, kann aber wie im Fall von Reservation durchaus gelingen. Das Debüt-Album lädt zu 37 Minuten feinster Entschleunigung ein. Ich bin mir sicher, dass nicht nur Country-Liebhaber das Album mögen werden. Vielleicht gelingt es  Mojo Tooth sogar, den Einen oder Anderen zu einem Exkurs in die facettenreiche Welt der Country-Musik zu motivieren.

Obwohl Mr. Grey fest in der dunklen Musik verwurzelt ist, hat er hier ein wirklich tolles Album abseits des bekannten “Dunklen” geschaffen und dabei nichts an Authentizität eingebüßt. Ich stelle fest: die Norweger können auch Country-Musik.

Dem Rezensenten gefällt´s 🙂

Tracklist

01 Dogs Will Be Howling
02 Beware Of Saints
03 I Am Not The Lamb
04 Awake Yet Asleep
05 Open All Night
06 Its A Heart Thing
07 Curtain Call
08 Before The Dawn
09 Reservation
10 Dogs Will Be Howling (Outlaw Version feat. Reverend Johnson)

Die Band im Web

Facebook
Twitter

Das Promokit wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.