Reingehört: Das neue Album “Rabenherz” von TiefRot

Des Wahnsinns tanzbare Beute – TiefRot´s neues Full-Length-Album “Rabenherz” ist da

Die Band

Bereits 2018 erklärten Becky Gaber und Wielo Hofmeister, die Gründer der Kombo irgendwo zwischen NDH und knalligem Gothic-Rock in einem Interview ihren Fahrplan, jedes Jahr ein neues Album heraus zu bringen. Material und Ideen waren damals schon reichlich vorhanden, so dass man dies als Versprechen deuten konnte. Und sie haben Ihr Versprechen gehalten. Und nicht nur das. Als wäre die Produktion eines Albums nicht schon herausfordernd genug, komplettierte das ursprüngliche Duo gleich noch die Band mit handfesten Musikern.

Es ist diese freche Unangepasstheit Ihrer Musik, die das Konzept der Niedersachsen so auszeichnet. Entgegen aller Regeln wird der ganz persönliche musikalische Fundus in die Songs eingebracht. Eben noch musikalisch brachial und mit bittersten Texten das Seelenheil zu Grunde gerockt, wird selbiges manchmal gleich im Anschluss mit einer bittersüßen Ballade wiederhergestellt. Man weiß im Grunde beim ersten Hören der TiefRot-Songs nie, was einen erwartet. Sicher ist nur, dass es grundehrliche Texte in spannenden und abwechslungsreichen Musikgewändern sind.

Das Album

Der neue und seit Anfang November erhältliche TiefRot-Longplayer Rabenherz wartet mit 12 Songs und einem weiteren Lied als Bonus-Track auf.  Das Album behandelt genau genommen alltägliche Themen. Seien es die sieben Todsünden die – wenn wir mal ganz ehrlich sind – schon seit langem die heutige Gesellschaft prägen, oder aber auch das unzertrennliche Band der Freundschaft. Die Bandbreite der Songtexte ist groß, aber der Tenor immer ziemlich bitter und böse. Wut und Verzweiflung, Trauer und Freude. Allesamt Emotionen, die durch das eindrucksvoll arrangierte Klangspiel der Band zusammen mit dem unvergleichlich wandelbaren Gesang von Becky Gaber für den offenen Zuhörer greifbar transportiert werden.

Fazit

Sie können es nicht lassen. Und es ist auch gut so. TiefRot wollen anecken, sich abheben, anders sein. Und all dies gelingt den Niedersachsen sehr gut. Mit Rabenherz stürmen sie in unsere Ohren und zeigen mit dem Zeigefinger auf eben die Momente im Leben, die man lieber gar nicht so wahrnimmt. Das hat schon fast etwas von Gaffen. Man will eigentlich gar nicht hinschauen, macht es dann aber doch. Nur macht Rabenherz süchtig nach mehr Musik aus dem Hause Tiefrot.

Hervorragend gelungenes Album und unbedingt empfehlendwert!

TiefRot Rabenherz CoverTracklist

01 Staub und Tränen
02 Rabenherz
03 Flammenkind
04 Einer von uns beiden
05 Gott ist bei Dir
06 Schattenflügel
07 Adrenalin
08 Das Blut der Lämmer
09 Auf Dich und mich
10 Fleisch und Blut
11 Schlag um Schlag
12 Das bisschen Blut
13 Und Du tanzt (Bonus: Akustiversion Corona-Homeoffice)

Line-Up

Wieland Hofmeister – Gitarre & Keys
Becky Gaber – Gesang
Vito Papotto – Gitarre
Christoph Nook Michelfeit – Schlagzeug
Eike Hendrix Nehen – Bass

Die Band im Web

Homepage
Facebook
Youtube

Label

STF-Records
Inh. Gary Nagy
Weberstedter Str. 4 – 6
99947 Mülverstedt
Offizielle Homepage
Email: stf@stf-records.de

Das Promokit wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.