Reingehört: CHAMELEON GIRL von Betti Stewart

Betti Stewart debüttiert mit EP “Chameleon Girl”

Die Band

Betrachtet man den Beginn der musikalischen Laufbahn der Wahl-Wienerin, landet man wie bei vielen Kollegen im Kindesalter, als sie in einem Krippenspiel einen Engel zum Besten gab. Vielmehr über die dann folgende Zeit ist nicht bekannt und irgendwann müssen die Männer wohl interessanter als die Musik geworden sein. Betti heiratete und zog ins Ausland. Leider hatte sie das gleiche Pech wie viele andere Menschen. Die Ehe wurde geschieden und die charismatische Lady aus Deutschland fand 2004 ihre neue Heimat in Österreichs Hauptstadt. Warum?  „Da war ich noch nie.“

Und nun dauerte es weitere sechs Jahre, bis sie 2010 dann ihre alte Leidenschaft wiederfand und wieder begann zu singen. Es folgte eine Reise durch Bands diverser Genres, die sie aber schlussendlich in einem Bett von unangepasstem Indiependant-Rock ankommen ließ. Seit 2012 ist sie feste Back-Vocalistin von Amandas Nadel.

Neben der Leidenschaft zu singen fand Betti Stewart auch die Kreativität zum Schreiben von Gedichten und Songtexten, gefüllt mit eigenen Erfahrungen, ihrer Gefühlswelt und auch ihrer Lebensweise. All dies zusammen ergibt ein überaus interessantes Gesamtpaket, dem sich Amandas Nadel nunmehr als Produzent annahm um mit ihr zusammen eine  Debüt-EP zu erschaffen – Chameleon Girl

Betti Stewart presse 4 Amandas Nadel
(c) Amandas Nadel

Die EP

Zur Entstehung und der Thematik habe ich in der Bandvorstellung schon reichlich ausgeholt. Mit den ersten Minuten der EP macht Betti Stewart deutlich, dass sie weder eine einfache, noch sich ergebende Frau ist. Ihre Stimme klingt kraftvoll, fordernd und mehr als klar den Ton angebend. Sie will als starke Frau und nicht als leichte Beute verstanden werden. Auch das “Kleine-Mädchen”-Image mag sie überhaupt nicht. Und ebenso wie thematisch kraftvoll und fordernd geht es auch musikalisch auf Chameleon Girl zu.

Betrachtet man den Namen der EP und die Vita der charmanten Wienerin, so muss sie eine sehr wandelbare Persönlichkeit sein, muss Betti einfach das Chameleon Girl sein. Diese Theorie untermauert die EP mit der musikalischen Wandelbarkeit, die zwar immer beim gitarrenlastigen Rock bleibt, aber durch gut platzierte Akzente, Breaks und Riffs für Abwechslung sorgt.

Fazit

Betti Stewart verteilt 26 Minuten Spielzeit Ihrer EP auf sieben Songs. Songs, die für Unabhängigkeit, Emanzipation, Konsequenz und aber auch viel Selbstbewusstsein stehen. Sie singt, schreit förmlich all den Mist der Vergangenheit in die Welt, formschön in exzellent arrangierten Rock verpackt. Betti Stewart zeigt Härte, scheut sich aber auch nicht davor, Melancholie und Nachdenklichkeit zuzulassen.

Auf jeden Fall macht Betti mit Chameleon Girl gehörig auf sich aufmerksam. Wer bodenständigen Rock und ehrliche Worte mag, wird sich in ihren musikalischen Armen garantiert wohlfühlen. Großartige Scheibe!

Die EP Chameleon Girl erscheint am 12. Juni 2020.
Bereits am 05. Juni 2020 wird sie eine Single zusammen mit einem Video auskoppeln. Wir bleiben dran!

Tracklist

01 Ink & Bones
02 Chameleon Girl
03 Cool Down
04 Wake Up Call
05 Not Yours Forever
06 Bye Bye
07 Sunrise & The Tube

Line-Up

Betti Stewart

Die Band im Web

Facebook

Quellen

Bildmaterial: Promokit
Das Promokit wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für Dirk ist Musik nur dann gut, wenn sie etwas mit ihm macht; er muss sie fühlen können. Er scheut sich nicht davor, diese Gefühle in Rezensionen einfließen zu lassen. Seine langjährige Tätigkeit als "Festplattenschubse" in diversen Webradios bildet die nötige Grundlage dafür.