Reingehört: “The Book Of Fire” von Mono Inc.

Neues Konzeptalbum von Mono Inc.

Die Band

Die monomanischen Dark-Rocker aus Hamburg warten mit einem neuen Konzeptalbum auf und knüpfen thematisch am Vorgänger-Album an. Und wie man es fast schon nicht anders erwartet, haben die Nordlichter die eine oder andere Überraschung mit an Bord. Zum einen beweisen Mono Inc. immer wieder auf´s Neue, dass sie ihren Stil wandeln können, ohne sich aber von ihren unverkennbaren Grundlagen abzuwenden. Und dann sind da noch Gast-Musiker, mit denen ich tatsächlich nicht gerechnet habe.

Das Album

Es geht wieder in die dunklen Zeiten der Vergangenheit. War es bei “Welcome To Hell” noch die Hochzeit der Pest im Jahre 1712 in Hamburg, nehmen uns Mono Inc. jetzt weitere 200 Jahre zurück in die Zeit, wo man Menschen mit vermeintlich besonderen Fähigkeiten schlicht auf dem Scheiterhaufen entsorgt hat. Das Album widmet sich der jungen Heilerin Aellin, die von ihren Patienten denunziert und schlußendlich auf ebendiesem Scheiterhaufen verbrannt wird. In der Zeit der Inquisition kämpft Aellin nicht nur um die Leben der Menschen, deren letzte Hoffnung sie ist. Vielmehr muss sie um ihre eigene Freiheit, ihr eigenes Leben kämpfen. Am Ende erfolglos und lichterloh brennend.

Der Titeltrack startet kurz ganz leise um dann in deutlich über sieben Minuten die verschiedensten Facetten und Tempi und somit eine emotionale Achterbahn aufzubieten. Ein tanzbarer Song, der auch noch Zeit zum verschnaufen bietet.

Martin Engler: Ich fand, dass der Track diese Länge brauchte, um komplett erzählt zu werden.

In genau der gleichen Manier kracht später auch Where The Raven Flies in die Ohren. Mal mitreißend schnell und kurz darauf gediegen langsam, aber auch mit mehreren Gitarren-Soli a´la Carl Fornia garniert und ebenfalls weit über sieben Minuten lang.

Louder Than Hell wurde ja bereits vor einem Weilchen ausgekoppelt und knüpft am schnellen Tempo von The Book Of Fire an und wurde von vielen bereits hoch gelobt. Das ist Mono Inc. wie man sie kennt.

Warriors und Nemesis sind die beiden Balladen des Albums und an sich auch echt schön geworden. Allerdings sticht bei Nemesis heraus, dass der Refrain schon sehr an A Vagabond´s Life erinnert. Aber das sei angesichts der gelungenen Komposition verziehen. Irgendwann wird es schwer, sich immer wieder neu zu erfinden.

Mit Shining Light bedienten sich Mono Inc. nicht nur am Lied Lichtgestalt von Lacrimosa, sondern nahmen es sogar zusammen mit Tilo Wolff auf. Allerdings eindeutig im musikalischen Gewand der Hamburger. Weiterer Gast auf dem Album ist Tanzwut. Die erste Tour der Monos war als Support-Act von Tanzwut. Und da es für Right For The Devil eine Reibeisen-Stimme und Dudelsäcke brauchte lag es nahe, bei den musikalischen Freunden der ersten Stunde anzufragen. Die Entscheidung zur Zusammenarbeit soll innerhalb von 30 Sekunden gefallen sein.

Auch wirklich beeindruckt hat mich Run For Your Life, der laut Band mit 210 Beats per Minute, Lady Katha Mia sicherlich ein wenig schwitzen ließ. Doch nicht nur das Tempo zieht mit, auch der Refrain legt sich schon beim ersten Hören prominent ins Ohr und beißt sich dort fest.

Fazit

Beim ersten Anhören von The Book Of Fire riss es mich hin und her. Auf der einen Seite freute ich mich, dass Mono Inc. wieder ein neues Album fertig stellen konnten und sich wieder einmal getraut haben, zu machen wonach ihnen ist. Sie wollen mit ihren Texten durchaus eine Message transportieren, ohne sie aber all zu deutlich auszusprechen. Wer sich dem nicht verschließt, wird auch die Lieder in ihrer Machart besser verstehen. Wer aber eher oberflächlich an die Songs herangeht, könnte sich an den seichten, fast artigen Passagen stören.

Bereits zu Terlingua wurde den Nordlichtern gerne mal Weichspülerei und das Abdriften in kommerzielle Angepasstheit nachgesagt. So einfach darf man es sich allerdings nicht machen. Vielmehr beweisen Mono Inc. nach nunmehr mehr als zehn Jahren, eine absolut professionelle Band mit eigenem Charakter zu sein. Mag der Spagat zwischen Mainstreamnähe und dunklem Rock in Terlingua noch nicht so ganz gelungen sein, haben die Hamburger inzwischen sehr deutlich ihre Hausaufgaben gemacht und überzeugen auf ganzer Linie.

Nachdem ich das Album nun bereits einige Male gehört habe, bin ich auch nicht mehr hin- und hergerissen. Das ist schon echt großes Kino, was Mono Inc. uns wieder präsentieren. Unbedingt empfehlenswert!

The Book Of Fire erscheint am 24. Januar 2020.

The Book Of Fire Cover Mono IncTracklist

01 The Book Of Fire
02 Louder Than Hell
03 Warriors
04 Shining Light (feat. Tilo Wolff)
05 Where The Raven Flies
06 The Last Crusade
07 Death Or Life
08 Nemesis
09 Right For The Devil (feat. Tanzwut)
10 Run For Your Life
11 The Gods Of Love
12 What Have We Done

Mono Inc The Book Of Fire TourLine-Up

Martin Engler: vocals
Katha Mia: drums
Carl Fornia: guitars
Manuel Antoni: bass

Die Band im Web

Homepage:   www.mono-inc.com
Facebook:     https://www.facebook.com/monoinc
Instagram:    https://www.instagram.com/monoinc.official/
Twitter:          https://twitter.com/mono_inc
Youtube:       https://www.youtube.com/monoinc

Label

NoCut Entertainment
Granderheidestrasse 21
22946 Grande
Germany
Tel. +49 (4154) 9889 430
info@nocut.de

Quellen

Cover: Promo-Kit
Titelbild: Facebook-Bandpage
Tour-Cover: Facebook-Bandpage
Zitat: Interview Promo-Kit

Das Promokit wurde kostenlos als Stream zur Verfügung gestellt.