BAD WOLVES neue Single “Killing Me Slowly”

Das Folgewerk zum Band Debüt „Disobey“ aus dem Jahr 2018 demonstriert über 12 Songs hinweg die musikalische Weiterentwicklung der Band um Frontmann Tommy Vext: „Wir haben es verfeinert und eine noch fokussiertere Version unseres Sounds kreiert-Im Grunde genommen ist es so, als ob wir all das, was wir an unserem ersten Album am meisten lieben mit Steroiden übergossen hätten, um eine Achterbahnfahrt emotionaler Erfahrungen zu schaffen“, so Vext. Drummer und Gründungsmitglied John Boecklinergänzt: N.A.T.I.O.N ist für uns definitiv ein großer Schritt in die richtige Richtung-wir entwickeln uns konstant weiter. Es ist erst unser zweites Album und ich bin sehr gespanntdarauf“.

Auf dem neuen Werk wird neben der heute erschienenen Rock Hymne „Killing Me Slowly“ auch die erste, härtere, vorabSingle „I’ll be There“ zu finden sein.

Hier geht’s zum Video. Zum Anschauen bitte auf “Erlauben” klicken.

Aktuell spielen Bad Wolves die letzten Shows ihrer US Sommer Tour zusammen mit Papa Roach,bevor es Anfang November zusammen mit Five Finger Death Punchauf die nächste, sechswöchige Tour, durch die USA geht –Die anstehenden EU und GSA Tourdaten, bei denen die Band ebenfalls zusammen mit 5FDPund Megadeth zu sehen sein wird, wurden am 09. September bekanntgegeben.

Bad Wolves,bestehend aus Tommy Vext (ex-Divine Heresy), Drummer John Boecklin (ex-DevilDriver), Gitarrist Doc Coyle (Vagus Nerve, ex-God Forbid), Gitarrist Chris Cain(Bury Your Dead) und Bassist Kyle Konkiel (ex-In This Moment) gelang im Jahr 2018 mit ihrer ersten Single, der Cover Version des The Cranberries Klassikers “Zombie”der internationale Durchbruch – Die Single konnte mittlerweile Platin Status in US, Doppel Platin in Canada, Gold in Australien und IMPALA Diamond in Europa erzielen. Die beiden folgenden Singles „Hear Me Now“ & „Remeber When“ erreichten jeweils Platz 1 der Active Rock Charts in US, wobei dasErstlingswerk „Disobey“ auf Platz #2 der Billboard Hard Rock Chartseinstieg

Die aktuelle Radiosingle “Killing Me Slowly” nimmt langsam Fahrt auf, mit den beiden weiteren Vorabsingles “I’ll Be There” und “Sober” wird uns ein umfangreicher Einblick in das bald erscheinende Album “N.A.T.I.O.N.” (VÖ 25.10.2019) gewährt.

“Sober” handelt vor allem von einer persönlichen Geschichte von Sänger Tommy Vext, die von einer gescheiterten Beziehung, Abhängigkeit und Selbstschändung handelt. Tommy sagt dazu Folgendes:

“The song is very personal to me about my recovery. The message is very powerful to not give up on ourselves or the people who are trying – who are really, really trying to make and better themselves.”

“Sober” ist ein gelungen ausdrucksstarker Song, der mit untermalenden Percussions die nötige Stimmung für dieses sehr persönliche Songthema bereitstellt.

Tourdaten

1/20 –Helsinki, FI // Hartwell Arena
1/22 –Stockholm, SE // Hovet
1/23 –Oslo, NO // Spektrum
1/24 –Copenhagen, DK // Royal Arena
1/26 –Amsterdam, HL // AFAS Live
1/28 –Paris, FR // Zenith
1/30 –Cardiff, UK // Cardiff Arena
1/31 –London, UK // Wembley Arena
2/3–Berlin, DE // Max-Schmeling Halle
2/4–Hamburg,DE // Sporthalle
2/6–Frankfurt, DE // Festhalle
2/8–Oberhausen, DE // Koenig-Pilsener Arena
2/9–Stuttgart, DE // Schleyerhalle
2/10 –München, DE // Olympiahalle
2/12 –Warschau, Poland // Torwar
2/14 –Prag, CZ // Tipsport Arena
2/16 –Milan,IT // Alcatrazz
2/17 –Zürich, CH // Hallenstadion
2/19 –Wien, AT // Stadthalle
2/20 –Budapest, HU // Budapest Sportarena

Quelle: Pressemeldung
Beastie Butterfly Radio PR
St.- Stephan- Weg, 29
82041 Oberhaching
www.beastiebutterfly.de
www.facebook.com/BeastieButterfly

Bandfoto: David Jackson